Eine Matratze ohne Topper wird nicht lange sauber bleiben

Es ist immer wieder das gleiche Dilemma, Sie haben bereits einiges probiert, um endlich einmal ungestört durchzuschlafen. Doch weder der Abendspaziergang noch der Schlaftee haben den nötigen Erfolg gebracht. Jetzt scheint es, Sie sind sozusagen mit Ihrem Latein am Ende. Was Ihnen wahrscheinlich entgangen ist, dass Ihre verunreinigte Matratze, die schon seit Jahren Nacht für Nacht strapaziert wird, die Ursache sein könnte. So erstaunlich es für Sie auch sein mag, aber Feuchtigkeit, Schmutz und Milben sammeln sich mit der Zeit im Matratzenkern an, um in Verbindung mit Wärme zu Schimmelpilz, schädlichen Keimen oder Allergenen zu reifen. Außerdem dürfte Ihre Liegefläche inzwischen auch ziemlich durchgelegen sein. Kein Wunder also, dass Sie nicht mehr gut schlafen können. Hätten Sie von Anfang Ihre Matratze mit einem Topper geschützt, wäre die Matratze zumindest noch immer frei von Verunreinigungen.

Unterschiedliche Materialien, Ausführungen und Größen sorgen für Sauberkeit und Komfort

Die Hersteller wissen seit langem, wie wichtig es ist, Matratzen zu schützen. Doch jedes Bett ist individuell, wie der darin Schlafende selbst. Deshalb wurden entsprechende Maßnahmen getroffen, damit Sie sich Ihr Bett so ausstatten können, dass es auf Bedarf und Gegebenheit  abgestimmt wird. Eine reichhaltige Angebotspalette ermöglicht dies, um für jeden das Passende bereitzuhalten. Dabei haben Sie die Wahl zwischen schadstoffgeprüften, natürlichen oder synthetischen Materialien, oder einem Mix aus beidem. Beispielsweise Topper aus Schaumstoff mit verschiedenen Härtegraden und Höhen plus einem Doppeltuchbezug, gefüllte und versteppte Unterbetten aus Baumwolle, Microfaser oder Schurwolle mit Übereckgummis oder dehnbaren Spannumrandungen. Diese Art Auflagen sorgen sowohl für den Schutz als auch für einen verbesserten Liegekomfort.

Ob dünn oder dick – Topper sind einfach schick

Ebenso erfüllen Moltonauflagen ihren sinnvollen Zweck, besonders dann, sind diese zusätzlich mit Polyurethan beschichtet, um z. B. eine Kindermatratze vor Einnässen oder auslaufenden Windeln zu bewahren. Dabei spielt es keine Rolle, ob als 2 oder 3-lagiger Topper, es wird kein Tropfen Flüssigkeit in die Matratze dringen. Die angenähten Übereckgummis sorgen zudem für festen Halt auf der Matratze. Jedoch ist eine Matratze nur dann perfekt geschützt, wenn Sie auch eine atmungsaktive Unterlage auf dem Lattenrost nutzen. Zumal auch im Bettkasten Feuchtigkeit und Schmutz der Matratze schaden kann.